Autor Thema: Zur Lösung der Weltwirtschafts- und Klimakrise  (Gelesen 17328 mal)

Halil

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 69
    • Profil anzeigen
Die Zusammenbruchstheorie Rosa Luxemburgs und die gegenwärtige...
« Antwort #60 am: 28. Juli 2016, 09:00:54 »
Der Artikel „Die Zusammenbruchstheorie Rosa Luxemburgs und die gegenwärtige Weltwirtschaftskrise“ ist in ‚The General Science Journal’ erschienen.

http://gsjournal.net/Science-Journals/Research Papers/View/6596

Der Autor freut sich auf Kommentare und Rezensionen!

Halil Güvenis


Zusammenfassung

In der vorliegenden Arbeit zeigen wir auf der Grundlage der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen, dass das von Rosa Luxemburg entdeckte Akkumulationsproblem real existiert und dass es nur gelöst werden kann, wenn – im Unterschied zu Rosa Luxemburg – der Staat als die von ihr gesuchte ‚dritte Person’ identifiziert wird. Ferner zeigen wir am Langzeitverhalten der Wirtschaftsentwicklung in BRD, Japan und USA, dass die Entwicklung des Kapitalismus heute eine Stufe erreicht hat, auf der das grundsätzliche Akkumulationsproblem keine kapitalistische Lösungsmöglichkeit mehr besitzt und dass langfristig der globale Staatsbankrott droht und zum Schluss eine neue Wirtschaftsform entstehen wird, die vom Nullwachstum und von verschwindenden Nettoinvestitionen ausgeht.

Abstract

In the present paper we show on the basis of national accounts that the accumulation problem discovered by Rosa Luxembourg really exists and that it can be solved only if – in contrast to Rosa Luxembourg – the state is identified as the ‘third person’ searched by her. Furthermore, we show on the long-term behavior of the economic development in FRG, Japan and USA that the development of capitalism has now reached a stage where the fundamental accumulation problem has no more a possible capitalist solution and that on the long-term the global bankruptcy threatens and finally a new economic system will be formed, which starts from zero growth and vanishing net investments.

Halil

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 69
    • Profil anzeigen
Re: Zur Lösung der Weltwirtschafts- und Klimakrise
« Antwort #61 am: 26. September 2016, 15:26:57 »
Der Artikel "Die Epochen und Perioden der kapitalistischen Entwicklung"
ist in ‚The General Science Journal’ erschienen.

http://gsjournal.net/Science-Journals/Research Papers/View/6646

Der Autor freut sich auf Kommentare und Rezensionen!

Halil Güvenis


Abstract

After giving a critical reappraisal of the conventional Marxist view about the eras and periods of capitalist development, we show on the basis of the historical development profile of the depreciation rate and the depreciation velocity in the USA, that capitalism can be economically divided in Marx's and Mandel's terms into three eras: 1. Manufactory Capitalism (1700-1770), 2. Large Industry (1770-1950), 3. Control of Production Means by Electronic Devices (1950-?). Furthermore, we show on the basis of historical development profile of the net investment rate in the USA, that capitalism can be economically divided, depending on specification of the characteristic variables (the saving rate of the private sector, the general government balance and net lending from abroad), into seven periods: 1. Primitive Accumulation (1700-1740), 2. Self-Accumulation (1750-1800), 3. Increased Accumulation (1810-1880), 4. Forced Accumulation (1890-1920), 5. Reduced Accumulation (1930), 6. Accumulation due to the War (1940), 7. Consolidated Accumulation (1950-?).

Zusammenfassung

Nach einer kritischen Aufarbeitung der gängigen marxistischen Darstellung über die Epochen und Perioden der kapitalistischen Entwicklung zeigen wir anhand des historischen Entwicklungsprofils der Abschreibungsquote und der Abschreibungsgeschwindigkeit in den USA, dass der Kapitalismus in Marx? und Mandels Begriffen ökonomisch gesehen in drei Epochen eingeteilt werden kann: 1. Manufakturkapitalismus (1700-1770), 2. Große Industrie (1770-1950), 3. Steuerung von Produktionsmitteln mit elektronischen Geräten (1950-?). Ferner zeigen wir anhand des historischen Entwicklungsprofils der Nettoinvestitionsquote in den USA, dass der Kapitalismus je nach Vorgabe der charakteristischen Variablen (Sparquote des Privatsektors, Finanzierungssaldo des Staates und Finanzierungssaldo des Auslands), ökonomisch gesehen in sieben Perioden eingeteilt werden kann: 1. Ursprüngliche Akkumulation (1700-1740), 2. Selbständige Akkumulation (1750-1800), 3. Verstärkte Akkumulation (1810-1880), 4. Forcierte Akkumulation (1890-1920), 5. Reduzierte Akkumulation (1930), 6. Kriegsbedingte Akkumulation (1940), 7. Konsolidierte Akkumulation (1950-?).
« Letzte Änderung: 18. Oktober 2016, 08:15:15 von Halil »

Halil

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 69
    • Profil anzeigen
Re: Zur Lösung der Weltwirtschafts- und Klimakrise
« Antwort #62 am: 17. Februar 2017, 10:13:20 »
Der Artikel „Kritische Aufarbeitung der Marxschen Darstellung der kapitalistischen Produktionsweise mit Hilfe der Methode des Aufsteigens vom Abstrakten zum Konkreten“ ist in ‚The General Science Journal’ erschienen.

http://gsjournal.net/Science-Journals/Research Papers/View/6804

Der Autor freut sich auf Kommentare und Rezensionen!

Halil Güvenis


Abstract

In the present paper the Marxian representation of capitalist mode of production is critically reappraised with the help of the method of ascending from the abstract to the concrete. The Marxian method of representation in "Kapital", ascending from the abstract to the concrete, is first interpreted as the double task of abstraction ‘temporal and spatial abstraction in the vertical or horizontal direction’. Ascending from the general to the particular four temporal abstraction levels in the vertical direction are distinguished according to this method: 1. The working process in general, 2. the exchange process in general, 3. the accumulation process in general, 4. the historical development of capitalist mode of production. In these four temporal abstraction levels, the historical development stages of the capitalist mode of production are unequivocally and completely represented by spatial abstraction in horizontal direction.

Zusammenfassung

In der vorliegenden Arbeit wird die Marxsche Darstellung der kapitalistischen Produktionsweise mit Hilfe der Methode des Aufsteigens vom Abstrakten zum Konkreten kritisch aufgearbeitet. Die Marxsche Darstellungsmethode im „Kapital“, vom Abstrakten zum Konkreten aufzusteigen, wird zunächst als die doppelte Abstraktionsaufgabe ‚zeitliche und räumliche Abstraktion in vertikaler bzw. horizontaler Richtung‘ interpretiert. Vom Allgemeinen zum Besonderen aufsteigend werden nach dieser Methode vier zeitliche Abstraktionsebenen in vertikaler Richtung unterschieden: 1. Der Arbeitsprozess im Allgemeinen, 2. der Austauschprozess im Allgemeinen, 3. der Akkumulationsprozess im Allgemeinen, 4. die historische Entwicklung der kapitalistischen Produktionsweise. Auf diesen vier zeitlichen Abstraktionsebenen werden durch räumliche Abstraktion in horizontaler Richtung die historischen Entwicklungsstufen der kapitalistischen Produktionsweise eindeutig und vollständig dargestellt.

Halil

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 69
    • Profil anzeigen
Re: Zur Lösung der Weltwirtschafts- und Klimakrise
« Antwort #63 am: 15. April 2017, 09:14:56 »
Der Artikel „Darstellung der historischen Entwicklung der Jäger- und Sammlergesellschaft“ ist in ‚The General Science Journal’ erschienen.

http://gsjournal.net/Science-Journals/Essays/View/6882

Der Autor freut sich auf Kommentare und Rezensionen!

Halil Güvenis


Abstract

In the present paper the historical development of the society of hunters and collectors is represented. For this purpose, the abstract scheme of the working process in particular is set up, and the society of hunters and collectors is concretely described according to the following criteria: 1. Natural division of labor by sex, age and ability, 2. rights of ownership and possession, 3. relationships of family, affinity and people, 4. territorial affiliation, 5. moral legitimation through historical experience, knowledge and faith. Depending on which natural knowledge means are given by the biological evolution, the sensual knowledge is divided into three stages of development. In this picture the historical development of the society of hunters and collectors turns out to be a progress of the technique of the production means parallel to the development of the sensual knowledge.

Zusammenfassung

In der vorliegenden Arbeit wird die historische Entwicklung der Jäger- und Sammlergesellschaft dargestellt. Zu diesem Zweck wird das abstrakte Schema des Arbeitsprozesses im Besonderen aufgestellt und die Jäger- und Sammlergesellschaft nach folgenden Kriterien konkret beschrieben: 1. Natürliche Arbeitsteilung nach Geschlecht, Alter und Fähigkeit, 2. Eigentums- und Besitzrechte, 3. Familien-, Verwandtschafts- und Volksverhältnisse, 4. territoriale Zugehörigkeit, 5. moralische Legitimation durch historische Erfahrung, Erkenntnis und Glauben. Je nachdem, welche natürlichen Erkenntnismittel von der biologischen Evolution her gegebenen sind, wird die sinnliche Erkenntnisweise in drei Entwicklungsstufen unterteilt. Die historische Entwicklung der Jäger- und Sammlergesellschaft erweist sich in diesem Bild als Fortschritt in der Produktionsmitteltechnik parallel zur Entwicklung der sinnlichen Erkenntnisweise.

Halil

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 69
    • Profil anzeigen
Re: Zur Lösung der Weltwirtschafts- und Klimakrise
« Antwort #64 am: 05. Mai 2017, 08:17:02 »
Der Artikel „Darstellung der Evolution der metamodal-symbolischen Verhaltenssteuerung“ ist in ‚General Science Journal’ erschienen.

http://gsjournal.net/Science-Journals/Research Papers/View/6920

Der Autor freut sich auf Kommentare und Rezensionen!

Halil Güvenis


Abstract 

In the present paper the evolution of the metamodal-symbolic behavior control is represented. Based on the input-processing-output relationships in the human brain, four levels of behavior control are generally distinguished: 1. monosensory, 2. multisensory-modal, 3. multimodal-associative, 4. metamodal-symbolic information processing. Furthermore, three steps of complexity of the metamodal-symbolic behavior control are concretely described by the behavior control means in the next higher level of abstraction: 1. The step of image integration, 2. the step of the ability of abstraction and generalization, 3. the step of the ability of identification and of the perception organ for the spirit world.

Zusammenfassung

In der vorliegenden Arbeit wird die Evolution der metamodal-symbolischen Verhaltenssteuerung dargestellt. Auf der Grundlage der Input-Verarbeitung-Output-Verhältnisse im menschlichen Gehirn werden ganz allgemein vier Ebenen der Verhaltenssteuerung unterschieden: 1. Monosensorische, 2. multisensorisch-modale, 3. multimodal-assoziative, 4. metamodal-symbolische Informationsverarbeitung. Darüber hinaus werden auf der nächsthöheren Abstraktionsebene von den Verhaltenssteuerungsmitteln her drei Komplexitätsstufen der metamodal-symbolischen Verhaltenssteuerung konkret beschrieben: 1. Die Stufe der Bildintegration, 2. die Stufe des Abstraktions- und Generalisierungsvermögens, 3. die Stufe des Identifikationsvermögens und des Wahrnehmungsorgans für die Geisterwelt.