Autor Thema: Meinungsvielfalt  (Gelesen 2018 mal)

Mumken

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 290
    • Profil anzeigen
Meinungsvielfalt
« am: 13. August 2013, 14:23:20 »
Bereits bei der Installation dieses Forums und des dazugehörigen Wikis war die Darstellung unterschiedlicher Meinungen ein Hauptanliegen.
Im Wiki ist dazu zu lesen:
Zitat
Foren sind in der Regel die Stellen im Internet, in denen viel geschrieben und relativ wenig gelesen wird. Es macht deshalb Sinn, wichtige Informationen aus Forenbeiträgen in ein Wiki, hier in das um-bruch Wiki zu integrieren. Die in einer Forensoftware vorhandenen engen Grenzen der Gliederung und Darstellung sind in einem Wiki wesentlich erweitert.

Doch bietet auch das Wiki direkt nur eingeschränkte Möglichkeiten zur Präsentation unterschiedlicher Modelle, Theorien und Gedanken.
Ein Vorschlag von mir wäre eine Tabelle im Wiki zu realisieren, welche etwa wie folgt aussehen würde.


Jan. R (Attac) schlägt vor, mit einem Pad zu arbeiten.
titanpad.com
Dieses ist gut geeignet, mit mehreren Leuten an einem gemeinsamen Text zu arbeiten.  M.M.n. jedoch weniger geeignet, unterschiedliche Meinungen nebeneinander stehen zu lassen.

Eine Arbeitsumgebung, ähnlich eines elektronischen Mindmap, schlägt bhoernschen vor.
Grundlage dafür wäre:  http://api.jquery.com/
(hier die drag u drop functionen)  http://jqueryui.com/draggable/#delay-start

etwa so wie mindmapping
http://www.xmind.net/?utm_expid=12673998-1.0XT6E07cTQ67Cdy6qI89pA.0
http://www.deutsche-startups.de/2012/02/24/die-10-besten-programme-um-mind-maps-zu-erstellen/

Mehr aber wie ein Wiki organisiert unter Berücksichtigung folgender Punkte:
  • Was sind die Fakten.. (alle Fakten, auch die von anderen Leuten, und dann die Fakten die ich in meinen Diskussion einbauen will)
  • Jedes Problem hat verschieden Gesichtspunkte.. (Finanzelle Aspekte, Menschlichkeit, Durchführbarkeit, Anfälligkeit für mutwilliges Fehlverhalten, Ressourcen, Vertretbar.. usw.,)
  • Jede Lösung hat Ziele (bzw. Zwischenziele)  wie sind die und wo ist so was erreicht..

Ziel einer solchen Lösung wäre ein effektiveres Arbeiten und Darstellung von vorzeigbaren Ergebnissen. Auch sollten alle Fakten  nachvollziehbar und mit Quellenangaben versehen, dargestellt werden.  Die bisherigen Mailinglisten, sowohl bei den Piraten wie auch bei Attac, sind für den schnellen Gedankenaustausch sicher gut geeignet, jedoch ist die Suche nach bestimmten Informationen ein Kraus. Als Informationsquelle deshalb weniger geeignet, wohl auch nicht dafür vorgesehen.

Die Mindmap-Schiene mit wikiartiger Präsentation klingt vielversprechend.

Falls noch andere Ideen existieren, nicht zögern diese darzustellen.

Zur Diskussion habe ich diese Forenseite gewählt, da Abbildungen direkt eingeblendet werden können und auch Informationen besser auffindbar sind.

Mit den besten Grüßen
Rudi



« Letzte Änderung: 13. August 2013, 21:35:45 von Mumken »

Mumken

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 290
    • Profil anzeigen
Re: Meinungsvielfalt
« Antwort #1 am: 26. August 2013, 07:11:34 »
Eine listenartige Struktur scheint für die Darstellung eines komplexeren Themas wenig geeignet.
Abhängigkeiten einzelner Aspekte von anderen Aussagen können kaum verdeutlicht werden.

Ein Beispiel:
Atomkraft "Nein Danke"?
Ob Atomkraft ein sinnvoller Energielieferant ist, kann von verschiedenen Standpunkten untersucht werden und führt auch zu unterschiedlichen Ergebnissen.
Ein Atomkraftwerk kann betrachtet werden von der
  • finanziellen,
  • energietechnischen,
  • sicherheitstechnischen,
  • umwelttechnischen,
Seite her. Dabei können Fakten zur Grundlage mehrerer Betrachtungsseiten werden. Die Aussage, dass die Entsorgung des Atommülls noch nicht geklärt ist, hat Auswirkungen sowohl auf die finanzielle wie auch die umwelttechnische Betrachtung. Wo sind die Kosten für die Entsorgung veranschlagt? Welche umwelttechnischen Risiken beinhaltet  die noch nicht geklärte Entsorgung. Es könnte noch eine moralische Betrachtung hinzukommen. Ist es vertretbar, unserer Nachkommenschaft einen derartig langstrahlenden Müll zu hinterlassen? Wie kann man all diese Abhängigkeiten darstellen?

Mit Mind-Maps kann man Abhängigkeiten und Verpflechtungen relativ gut herausarbeiten. In Wikipedia ist zu diesem Thema auch ein ausführlicher Beitrag vorhanden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Mind-Map

Ein Beispiel von den Piraten, das jedoch auch gleich die Probleme aufzeigt.

EuWiKon - Probleme unseres Währungs- und Wirtschaftssystems

Eine sicherlich wertvolle Arbeit, die sich aber kaum jemand ansehen wird. Das Thema "Finanzkrise" ist dermaßen vielschichtig, dass eine allgemeinverständliche Mind-Map daran scheitern muss. Nur absolute Insider sind in der Lage, den Gedankengängen zu folgen und sie auch aufzunehmen. Für eine breitenwirksame Information mE ungeeignet.

Wie könnte ein geeignetes Werkzeug zu einfachen Darstellung dieser Verküpfungen aussehen?

Rudi