Autor Thema: Nachdenkseiten  (Gelesen 1671 mal)

Admin

  • Administrator
  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 248
    • Profil anzeigen
Nachdenkseiten
« am: 27. Juni 2012, 10:11:56 »
Liebe Leser,

auf unserer "Home"- Seite wurde in der Rubrik "Linksammlung" ein zusätzlicher Eintrag "Nachdenkseiten" aufgenommen.
 
Herausgeber: "Albrecht Müller & Wolfgang Lieb" 

Zu Albrecht Müller in Wikipedia:

Albrecht Müller (* 16. Mai 1938 in Heidelberg) ist ein deutscher Volkswirt und Publizist. Müller war von 1987 bis 1994 für die SPD Mitglied des Deutschen Bundestages und ist seitdem als Autor und Herausgeber der NachDenkSeiten tätig.

Seine Bücher "Reformlüge", "Machtwahn" und "Meinungsmache" erreichten hohe Rankings in den Bestsellerlisten, riefen jedoch auch äußerst kritische Bewertungen hervor (siehe Wikipediaseite von Albrecht Müller).

Zu Wolfgang Lieb in Wikipedia:

Wolfgang Lieb (* 1944 in Stuttgart) ist ein deutscher Jurist, Publizist und ehemaliger Politiker (SPD).

Man wird sicher Schwierigkeiten haben, seinen Denkanstößen immer zuzustimmen. Jedoch ist die Art der Aufbereitung von politischen Tagesthemen allemal lesenswert.

mit den besten Grüßen

Rudi

.........

Mumken

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 291
    • Profil anzeigen
Der ökonomische Putsch
« Antwort #1 am: 28. August 2012, 21:23:09 »
Über die Nachdenkseiten wurde ich auf einen Beitrag des WDR aufmerksam.
Thema:

Der ökonomische Putsch

Spekulationsattacken auf ganze Volkswirtschaften, Finanzagenturen, die Regierungen in die Knie zwingen, und die feste Behauptung, es gäbe keine Alternative: Europa befindet sich im Wirtschaftskrieg. Wie entstand dieses unumstößlich scheinende System? AutorIn: Roman Herzog

Der Beitrag kann als Audio- Datei heruntergeladen werden

http://medien.wdr.de/m/1345976038/radio/dok5_feature/wdr5_dok_5_das_feature_20120826_1200.mp3

oder aber auch als PDF- Datei

http://www.wdr5.de/fileadmin/user_upload/Sendungen/Dok5_das_Feature/2012/August/Manuskripte/08_26_Der_oekonomische_Putsch.pdf

Ich bevorzuge die Audio- Datei, da diese den Inhalt bedeutend besser rüber bringt. Für mich eine der besten Sendungen des WDR über die Hintergründe und Machenschaften der Finanzindustrie. Auch das aufbegehrende Verhalten Argentiniens gegen die Weltbank und den Internationalen Währungsfond IWF wird verständlich dargestellt.

Beste Grüße,

Rudi